Tel.: +433147212 | info@altesalmhaus.at

    Bogenschießen – Ein Erlebnis für Körper und Geist

    Wenn man an Pfeil und Bogen denkt, kommt einem zunächst „Robin Hood“ in den Sinn. Ein heldenhafter Mann, der die Reichen bestiehlt um seine Beute den Armen zu geben. Im Film geht dieser so geschickt mit dem Bogen um, dass man denken könnte, es sei eine leichte Übung. So actionreich es in Hollywoodfilmen auch aussieht,  Bogenschießen ist  in Wahrheit ein ziemlich ruhiger Sport, der viel Konzentration und Körperbewusstsein erfordert.

    In Asien werden Pfeil und Bogen sogar als ein Instrument der Meditation angesehen. Mit seiner Wirkung auf den Körper und die Psyche dient der Bogensport zur Entspannung und wirkt Antriebslosigkeit und Diskoordination entgegen. Im Mittelpunkt steht das Finden von innerer Ruhe durch den, sich stets wiederholenden, Bewegungsablauf - dies beginnt beim richtigen Stand. Darauf folgt der Auszug, was bedeutet, dass der Bogen gezogen wird. Hier wird erneut die Rückenspannung kontrolliert, worauf das Lösen des Pfeils (Release) folgt. Nun schießt der Pfeil los - der Schütze verharrt währenddessen in dieser Position und beobachtet die Flugbahn des Pfeils, damit dieser Vorgang im Gehirn gespeichert werden kann. Die dazu benötigte Konzentrationsfähigkeit muss hoch sein und kann durch ständiges Üben erlernt und verbessert werden. Abgesehen davon, benötigt man für den Umgang mit Pfeil und Bogen keinerlei Vorkenntnisse,  Kondition und  Kraft kommt mit der Übung.

    Das Bogenschießen ist jedoch kein Fitness-Sport, was bedeutet, dass die Herz-Kreislauf-Belastung relativ gering ist. Die Muskelaktivität beschränkt sich vorwiegend auf Schulter, Oberkörper, Rücken und Beckengürtel. Durch die kontrollierte Aktion und die Reaktion der Muskulatur wird somit der Rücken gestärkt und die Wirbelsäule entlastet. Viele Bogenschützen berichten von einer großen Verbesserung bereits bestehender Rückenprobleme, was diesen Sport besonders für Menschen interessant macht, welche viel Zeit am Schreibtisch oder vor dem Computer verbringen. Zusätzlich kann man bei unserem  Bogenparcours dem Alltag entfliehen und in der freien Natur von Ziel zu Ziel wandern. In diesem Falle „ jagt“ man  verschiedenste  3D-Figuren und schießt nicht auf Zielscheiben. Bogensport  ist  für jeden geeignet; ab 5-6 Jahren können die Anfangsversuche mit Pfeil und Bogen gemacht werden und nach obenhin gibt es kein Alterslimit.

    Ob zum Stressabbau, als Konzentrationsübung oder zur Stärkung des Rückens – Bogenschießen bringt viele positive Aspekte mit sich, weshalb es sich auf jeden Fall lohnt bei unserem Bogenparcours  auf der Stubalpe Halt zu machen und einen Versuch mit Pfeil und Bogen zu wagen. Nach einer kurzen Einschulung können sie in diesen Sport eintauchen und die Faszination des  3D Bogenschießens erleben.